FRITZI!-Preis 2019:

Die Otto-Friedrich-Universität Bamberg verlieh mir und zwei weiteren Master-Absolventinnen 2019 den Fritzi!-Preis.


Erstmals wurde der Preis 2008 verliehen.

Die Universität vergibt in Zusammenarbeit mit der Projektgruppe "Familiengerechte Hochschule“ seitdem jährlich den FRITZI!-Preis und honoriert damit sehr gute Abschlussarbeiten von Studierenden denen es gelungen ist, Studium und Kindererziehung bzw. Pflege Angehöriger erfolgreich zu vereinbaren.

Die Jury besteht aus einer Professorin der Universität, sowie aus der Vorsitzenden und einem studentischen Mitglied der Projektgruppe "Familiengerechte Hochschule".


Meiner sowie ein weiterer Fritzi!-Preis wurden damals von der HABA-Firmenfamilie gestiftet.


Im Rahmen des Dies Academicus am 4. November 2019 wurden wir feierlich mit dem FRITZI!-Preis ausgezeichnet.


Thema meiner Masterarbeit:

Eine Analyse möglicher Nutzungskonzepte für das Anwesen Wiesentstraße 13 in Forchheim


Gutachter: Prof. Markus Schlempp (Hochschule Coburg)



Die durch Nadia Geißler innerhalb der Masterarbeit gezeichneten und gestalteten Entwurfsplanungen für das Objekt Wiesentstraße 13, Forchheim basieren auf den verformungsgerecht aufgemessenen sowie gezeichneten Bestandsgrundrissen und Ansichten des Architekturbüros Geller - Bornschlögl GbR mit Sitz in Bamberg. Die Grundrisse wurden der Verfasserin zur Erstellung der Masterarbeit vom Eigentümer freundlicherweise zur Verfügung gestellt.